Des Herbstes Kampf


Der Herbst, er kommt schon wieder,
singt seine Herbstlieder
von Äpfeln, Blättern, bunten Bäumen,
davon tut er zumindest träumen,
denn der Sommer nahm ihm seine Pracht,
seine Hitze, seinen Schein
machten dem Herbst sehr viel Pein,
doch will sich wehren,
will sich jetzt nicht mehr beschweren, 
bringt Regen, Donner und Gewitter
dies bringt dem Sommer jetzt Gezitter,
darum schickt der Sommer Winde,
sagt dem Herbst: „Verschwinde!“
Doch der Herbst, er hat noch Saft 
sagt dem Sommer: „Gib gut acht,
ich hab’ noch Kraft 
und du kämpfst mit deinem letzten Saft,
verschwinde lieber, solange du kannst.
Da erschrak der Sommer, 
schon dachte sich, das tut nicht Not, 
drum verschwand er ziemlich schnell.

von Heidi B.


von Rieke D.